header-default.jpg

Recht auf Redefreiheit oder Untersagung antisemitischer Feindseligkeiten?

Aufregung an der Universität Salzburg, wo nach Antisemitismus-Vorwürfen ein Philosophie-Seminar abgesagt wurde - um Anschuldigungen und nähere Umstände zu prüfen. Ab wann ist die Freiheit von Lehre und Wissenschaft in Gefahr, wenn politische Meinung kundgetan wird? Diese Frage muss für (je)den Einzelfall beantwortet werden, denn einfach ist es wohl nicht, Meinung von Wissensstoff in der Lehre zu unterscheiden.
Mehr Informationen dazu bei der Hochschülerschaft der Uni Salzburg: www.oeh-salzburg.at