header-default.jpg

Fakt statt Fake

Der APA-News-Talk „Fakt statt Fake: Wo liegen die Anker in der Pseudoinformations-Flut?“ brachte interessante Meinungen, Informationen und Kommentare zutage. Es zeigt sich wohl, dass Medien kompetenter im Umgang mit Falschinformationen geworden sind. Aber: "Problem erkannt, aber noch nicht gebannt!", lautete das Resümee des facebook-Experten Guido Buelow. Mehr Klarheit und die wiederholte Betonung des "Richtigen" in emotionsgeladenen Diskussionen sollen die Faszination an Desinformation mindern und solchermaßen auch Verschwörungstheorien eindämmen helfen. Denn die Digitalisierung ist noch lange nicht abgeschlossen. Das Auftreten von Desinformation sei eng mit der politischen Situation verwoben, erklärte die Kommunikationsexpertin Ingrid Brodnik, und bei Krisen und Streitthemen in der Gesellschaft haben Falschmeldungen Hochsaison. Achtsamkeit ist also das Gebot der Stunde, sowohl bei den Lesenden als auch bei den Medienproduzierenden, um sich der Pseudoinformationsflut nicht auszuliefern. 
Mehr Informationen zu den APA-Talks: https://apa.at