header-default.jpg

Danube Women*Stories

Wie sichtbar sind die Leistungen von Frauen im Donauraum - historisch oder aktuell?

Wir finden, das Engagement und die Erfolge von Frauen sind viel zu wenig ersichtlich - im Vergleich zur Sichtbarkeit von Männern! Daher vernetzt DANUBE WOMEN STORIES Frauen-Stadtführungen entlang der Donau - und Frauen wie auch Männer, die sich für Gleichstellungsthemen engagieren, um Leistungen und Engagement von Frauen im Donauraum sichtbarer zu machen. Das europäische Projekt wird von der Baden-Württembergstiftung gefördert. 

Neuer Städteführer über Frauen im Donauraum!

Es wurde ein Städteführer im Taschenbuchformat entwickelt - und die zweite Auflage durch weitere Städte ergänzt.

Noch mehr Städte, mehr Frauen, mehr Seiten: Der zweite und erweiterte Band von danube women stories portratiert insgesamt 64 bedeutende Frauen aus sechs Donauländern und acht Städten! Es sind faszinierende und kluge Frauen aus Vergangenheit und Gegenwart, die eine wichtige Rolle spielen für öffentliche Leben und die Gesellschaften in den Donauländern. Sie kommen aus Ulm, Regensburg, Linz, Wien, Budapest, Vukovar, Novi Sad und Temeswar. Das Ziel des Buchs: Leistungen und Erfolge dieser Frauen aus Geschichte und Gegenwart sichtbar machen. Aufwändige Gestaltung mit Illustrationen und Fotografien.
Deutschsprachige Ausgabe mit einem Vorwort von Theresa Schopper, Staatssekretärin für politische Koordination im Staatsministerium und Sondergesandte der Landesregierung Baden-Württemberg für die Umsetzung der EU-Donauraumstrategie.

Außerdem wurde eine online-Präsenz ins Leben gerufen, die auf Neuigkeiten (siehe BLOG), Veranstaltungen und spezielle Führungen aufmerksam macht: https://women.danube-stories.eu

Die Auswahl historischer Frauen in Wien wurde fachlich begleitet von der Kulturvermittlerin und Gründerin der Wiener Frauenspaziergänge, Petra Unger: http://petra-unger.at 

Im Rahmen des Internationalen Donaufestivals 2018 in Ulm wurde der Städteführer erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. 

ProjektpartnerInnen

Die Projektidee stammt von Sabine Geller (Ulm) und Christiana Weidel (Wien), als Koordinator des Projekts fungiert das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung ZAWiW Ulm: www.zawiw.de 

Partnerorganisationen:
Magazin Danube Connects www.danube-connects.eu
The World of NGOs www.ngo.at
Bupap Budapest Walk Shop www.bupap.hu
Asociatia Pro Democratia www.apd.ro
Novi Sad School of Journalism www.novinarska-skola.org.rs
assoziierter Partner: Team NoviSad 2021 http://novisad2021.rs

Die Baden-Württemberg Stiftung www.bwstiftung.de ermöglichte die Publikation des Frauenstadtführers und unterstützt auch die Erweiterung des Buches für Informationen über historische und zeitgenössische Frauen aus Regensburg, Linz und Vukovar.  

Wollen Sie am Projekt teilnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Beobachtungen, Beiträge berühmter und interessanter moderner Frauen im Donauraum oder einfach Ihr Interesse! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Betreff: Donaufrauen