Home

Kampf den Misinfodemien

Das Phänomen gesundheitsbezogener Fehlinformationen boomt. "Misinfodemien" verbreiten Meldungen über Epidemien, Nebenwirkungen von Medikamenten oder andere Aspekte des Gesundheitswesens, die nachweislich falsch sind. Eine Koalition von 50 Organisationen für LGBTQ, HIV / AIDS und öffentliches Gesundheitswesen verlangt nun vom Internetunternehmen Facebook die Entfernung von Werbung für gefährliche und falsche Informationen zur HIV-Prävention. Wir sind gespannt, wie Facebook reagieren wird! Quelle: www.glaad.org/releases/over-50-lgbtq-hivaids-and-public-health-organizations-demand-facebook-remove-ads-promoting 

 

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.